logipedia.de
Abkürzungen, Definitionen und Erläuterungen der wichtigsten Begriffe aus Materialfluss und Logistik

Ladeeinheit

erstellt von Admin am 10.04.2011, 14:00 Uhr - zuletzt bearbeitet von Admin am 10.04.2011, 14:00 Uhr
Ladeeinheit (auch Ladungseinheit; abgek. LE; engl. Unit load) ist nach VDI 3968 ein aus einem einzelnen oder mehreren Packstücken bestehendes Transportgut, das bei Durchlaufen der Lieferkette als Ganzes transportiert, umgeschlagen oder gelagert wird. Sofern erforderlich, zählen neben den Packstücken auch der Ladungsträger und Sicherungsmittel zur LE. Eine LE ist artikelrein oder artikelgemischt beladen. Bei der Bildung einer LE handelt es sich um einen zusätzlichen Prozess in der Lieferkette, jedoch stehen dem damit verbundenen Aufwand erhebliche Vorteile gegenüber. Diese resultieren daraus, dass sämtliche in der Lieferkette anfallenden Transport-, Umschlag- und Lagervorgänge optimiert erbracht werden können.
Um die Handhabungsvorgänge dieser Einheiten zu reduzieren und somit einen logistikgerechten Materialfluss zu ermöglichen, ist folgender Idealzustand anzustreben: Ladeeinheit = Produktionseinheit = Lagereinheit = Transporteinheit = Verkaufseinheit. Die – aus logistischer Sicht sinnvolle – Gleichsetzung der genannten Einheiten ist vorrangig für den innerbetrieblichen und innerwerklichen Bereich zu sehen.
Im außerbetrieblichen Verkehrsbereich werden unter „Transporteinheiten“ Container, Wechselbrücken, Auflieger, Anhänger, Waggons usw. eingeordnet, die durch Transport- und Verkehrsmittel wie Lkw, Zug usw. bewegt werden. Hier gilt die Gleichsetzung von Transporteinheit = Lagereinheit nur in wenigen Fällen.
Ladeeinheit.png
Ladeeinheit


Prof. Dr. Michael ten Hompel, Dr. Volker Heidenblut
Mitwirkende: Michael ten Hompel, Volker Heidenblut