logipedia.de
Abkürzungen, Definitionen und Erläuterungen der wichtigsten Begriffe aus Materialfluss und Logistik

Extensible Markup Language

erstellt von Admin am 10.04.2011, 14:00 Uhr - zuletzt bearbeitet von Admin am 10.04.2011, 14:00 Uhr
Extensible Markup Language (abgek. XML) ist eine häufig im Internet verwendete Beschreibungssprache. XML ist eine Metasprache, die auf dem SGML/HTML-Standard (w3-Konsortium, W3C) basiert. Sie stellt eine allgemeine Syntax bereit, um hierarchisch strukturierte Daten zu beschreiben. Dabei wird die Struktur der Daten innerhalb der Dokumenttypdefinition (abgek. DTD; engl. Document type definition) vom Inhalt der Daten separiert.
Damit ist die Änderung der Inhalte eines XML-Dokumentes möglich, ohne seine Struktur zu ändern.
XML ist zum Standard inner- und außerbetrieblicher Informationsübertragung geworden. Web Services nutzen diese Standards, um die Kommunikation zwischen den Teilnehmern zu koordinieren und zu verbessern. Web Services werden wiederum allgemein als zukunftssicherer Standard und als Basis für den elektronischen Datenaustausch (vgl. EDI, Electronic Data Interchange) angesehen.
XML kann auf verschiedenen Betriebssystemen und bei unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt werden und wird i. Allg. durch Browser dargestellt.
XML-Dokumente können sowohl von Menschen als auch vom Computer gelesen werden.

Prof. Dr. Michael ten Hompel, Dr. Volker Heidenblut
Mitwirkende: Michael ten Hompel, Volker Heidenblut